ITU Triathlon Hamburg 2017: Wenn nur der Zucker nicht wäre …

Naja, irgendwie war es keine richtige IDAA-Veranstaltungen: Antje und Volkhard konnten nicht starten, Nadine und ich haben uns nicht gesehen bzw. nicht erkannt. So musste dieses Jahr der sonst so anregend informative Erfahrungsaustausch leider ausfallen. Aber ich hatte ja auch nichts zu erzählen, außer einer total missglückten Therapieanpassung und einem Wettkampf, der dennoch und vor allem einfach nur Spaß machte. Doch der Reihe nach.


Diesen Erfahrungsbericht über den ITU Triathlon in Hamburg 2017 können nur eingeloggte Mitglieder der IDAA lesen.


Abbonieren
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Gast
2. August 2017 20:08

Netter Beitrag, ich würde den deutlichen Blutzuckerschub mit Adrenalinausstoß erklären, Wettkämpfe haben doch regelmäßig eine andere Wirkung als reine Trainingseinheiten…

2
0
Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!x
()
x