Markiert: Laufen

0

10. Stadtwerke Flensburg Lauf am 24. Oktober 2021

Von Susanne Löw Ein Sonntag im Oktober, es ist 6.15 Uhr, der Wecker klingelt. Meine Laune: Ausbaufähig … Warum genau habe ich mich vor ein paar Wochen angemeldet, um von Hamburg bis nach Flensburg zu fahren – nur um dort 10 Kilometer zu laufen? Im Dunkeln laufe ich müde zur Bahn, treffe unterwegs meine Nachbarn, die ihre Hunde zum ersten Mal an diesem Tag ausführen. Und die mich dasselbe fragen: „Bis nach Flensburg? Zum Sporteln?“ Meine Laune: Noch nicht arg viel besser. Aber sie bessert sich, als auf dem Weg zum Treffpunkt mit Nils die Sonne allmählich aufgeht....

0

6 Tageslauf Privas 16.-22.8.2020

Ich hoffe, es sind  alle gesund geblieben. Mir geht es gut Corona hat mich weitgehend verschont. Allerdingshat mich die kurzfristige Absage des Laufs in Italien doch gewaltig die Stimmung verhagelt.  Inzwischen hat sich alles wieder gebessert, und meine sportlichen Aktivitäten waren glücklicherweise nicht eingeschränkt. Jetzt sieht es so aus, dass die 6 Tage in Privas/Südfrankreich im August stattfinden können. Der Veranstalter hat für den Lauf ein “Corona”-Konzept erstellt. Das sollte eigentlich funktionieren. Ich wünsche mir in Privas fit an den Start gehen zu können. Die Strecke und die Verhältnisse kenne ich. Mal sehen was daraus wird http://www.6jours-de-france.fr/ Viele...

1

RennsteiglaufatHome

Liebe IDAA´ler da auch der Rennsteiglauf ausfallen musste, geb es die Möglichkeit mit Startnummer diesen zu Hause zu laufen. Ich habe am Pfingstsonntag meinen RennsteiglaufatHome gestartet. Meine Frau hat mich mit dem Fahrrad bestens begleidet und die Laufversorgung übernommen. Ich habe mir die 75 km vorgenommen und musste diesen aber leider mit Schmerzen nach ca. 65 km und ca. 1400 Hm den Lauf abbrechen. Schade, aber eine gute Erfahrung diese lange Strecke “allein” zu laufen. Bleibt Fit und seit alle sportlich gegrüßt. Torsten aus den Dresdner Umland.  

3

ITU Triathlon Hamburg: Alle IDAA-Starter mit Bestzeiten im Ziel!

Wow, was für ein Wochenende! Ich bin total geplättet. Und zwar nicht nur, weil ich in der Nacht zum Sonnabend im Grunde überhaupt nicht und Sonntagmorgen auch nur bis viertel vor fünf morgens geschlafen habe. Sondern auch, weil ich beinahe rund um die Uhr auf den Beinen war, am Sonnabend selbst die Sprintdistanz im Hamburger Triathlon gefinisht habe und gestern einen Haufen Freunde an der Strecke bei der Olympischen Distanz angefeuert habe. Gemeinsam mit mir sind auch weitere Mitglieder aus der IDAA beim Hamburger Triathlon gestartet: Bianca und Tobi als “alte Hasen” im Triathlon-Sport am Sonntag auf der...

8

Challenge Roth 2010: Und wo war der Mann mit dem Hammer? (Bericht)

Das war er also, mein erster Triathlon über die insgesamt 226 km lange Ironman-Distanz, aufgeteilt in 3,86 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen. Er rauschte in 10:25’32 Stunden nur so vorbei und … tat gar nicht weh! Denn zu keiner Zeit musste ich kämpfen, stattdessen schien der Mann mit dem Hammer sich andere Opfer auszusuchen – ich jedenfalls blieb von Einbrüchen während des gesamten Wettkampfs verschont. Meine vielen Stunden Training (seit November habe ich insgesamt 324 Stunden für die Challenge Roth trainiert) haben sich voll und ganz ausgezahlt.

9

100-km-Trail “Sunrise to sunset” in der Mongolei (Laufbericht)

Geschafft! 5 Wochen nach den 100 Kilometern von Biel, die ich nach der Hälfte der Strecke aus mehreren Gründen aufgeben musste, habe ich nun meinen ersten 100-Kilometer-Lauf geschafft. – Aber auch wenn mich das – zugegeben – mit Stolz erfüllt, war der Lauf alleine nicht das Einzige, was zu dem unvergesslichen Erlebnis geführt hat. Vielmehr konnte der Lauf nur zu dem besonderen Ereignis werden, weil nicht nur die Landschaft, sondern auch das Vorher und Nachher so einmalig schön war.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner