Sporteln mit Kindern

Beim Thema Diabetes und Sport denkt man vielleicht zuerst an Profi-Athleten oder Marathonläufer. Der IDAA hat aber sehr viele Facetten anzubieten – vom ambitionierten Hobby-Sportler bis zum Wanderer, von jung bis alt sind alle vertreten. Es gibt viele verschiende Personen und Geschichten im Verein. Auch die ganz jungen sollten dabei nicht vergessen werden. Ich habe mich als angehende Erlebnispädagogin der Förderung von Kindern mit Diabetes verschrieben.

Was ist Erlebnispädagogik?
Mit der heutigen Technologie können Diabetiker mittlerweile schon sehr gut am normalen Leben teilnehmen. Dennoch gibt es immer noch jede Menge Einschränkungen. Gerade für Kinder und Jugendliche ist es schwierig, mehr Disziplin als ihre Altersgenossen an den Tag legen zu müssen. Obwohl Diabetes Volkskrankheit Nummer 1 ist, besteht die Gefahr  schnell ein Außenseiter zu werden. Aufgrund Unwissenheit und Bedenken der Eltern, des Umkreises und der Unselbstständigkeit der Betroffenen werden die Aktivitäten der Kinder oft limitiert. Dies betrifft auch oft Kinder mit anderen Einschränkungen, wie zum Beispiel Zöliakie. Mit Hilfe der Erlebnispädagogik sollen Kinder durch verschiedene Herausforderungen in ihrer Persönlichkeit gestärkt und gefördert werden.

Was bedeutet das konkret?
Im Juni fand über ein Wochenende eine Freizeit mit 5 7-9-jährigen Kindern statt, welche Typ 1 Diabetes und teilweise auch noch Zöliakie hatten. Spielerisch sollte ihr Selbstvertrauen gestärkt werden und sie mehr Sicherheit im Umgang mit ihrer Krankheit erlernen sowie sich in Gemeinschaft wohler fühlen und das alltägliche Leben besser meistern können. Unter dem Motto “die vier Elemente erleben” hat die Gruppe ein reichhaltiges Programm beschäftigt: Wandern auf dem Wendelstein-Männlein-Weg, Gemeinsames Kochen in der Selbstversorgerhütte, Verweilen am Lagerfeuer und ein Parcours mit zusätzlichen Aufgaben und Spielen.

Die Kinder wurden dabei stets in die täglichen Aufgaben eingebunden, gemeinsam wurde geplant, Regeln wurden aufgestellt und auf deren Umsetzung geachtet. Alle haben sich immer wieder gegenseitig motiviert. Die Truppe hat gut zusammengehalten. Selbst ihre Therapie konnten und wollten die Kinder stets selbst durchführen.

Das Wochenende war letzendlich ein voller Erfolg für die teilnehmenden Kinder – auch alle Eltern waren sehr zufrieden. Selbstvertändlich wird es in Zukunft weitere ähnliche Events geben. Da dies bisher alles auf ehrenamtlicher Basis abläuft sind die Teilnehmer immer über meine Privathaftpflicht mitversichert.

Was passiert in nächster Zeit?
Am 30.09.2017 wollen wir nach Warngau auf den Taubenberg wandern.
Am 05.11.2017 mit dem Fahrrad die Isar in München entlang radeln.

Die Kinder haben wie gewohnt jede Menge Spaß unter sich. Die Eltern einen entspannten Tag – mit dem Wissen, dass ihre Zöglinge sicher und gut betreut werden.

Mein Team und ich freuen uns natürlich weiterhin über eine Spende.

Den Wert dieser unvergesslichen Tage bestimmt ihr wieder selbst.

Weitere Informationen wie z.B. auch zur Anmeldung findet ihr im angehängten Flyer.

Eure Kristina
Entspannungstherapeutin und angehende Erlebnispädagogin

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Sporteln mit Kindern"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz
Ja Nein
%d Bloggern gefällt das:

Bist Du ein Mitglied der IDAA?